Innerhalb von 24 Stunden zu Ihrem Dolmetscher - weltweit!      
Anfrage
Russisch2018-11-12T10:06:45+00:00

Russisch Dolmetscher

Trotz aller Wirrungen, ist eine langjährige, enge Zusammenarbeit kennzeichnend für die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen und das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern legt wieder deutlich zu. Daher sind unsere Russisch Dolmetscher täglich als Simultandolmetscher, aber auch als konsekutiv übersetzende Begleit-, Konferenz– und Verhandlungsdolmetscher im Einsatz. Die gefragtesten Fachrichtungen sind Maschinenbau, Automobil, Öl & Gas, Pharma, Medizin, Immobilien und Tourismus in den Sprachkombinationen Russisch-Englisch, Russisch-Deutsch sowie Russisch-Französisch.

Russisch Dolmetscher in 24 Stunden einsatzbereit

Sprachkombination

  • englisch – russisch
    russisch – englisch

  • deutsch – russisch
    russisch – deutsch

  • französisch – russisch
    russisch – französisch

  • spanisch – russisch
    russisch – spanisch

  • und viele weitere

Sprachvarianten/Dialekte

  • Hochrussisch (Moskau)

  • Mittelrussisch (Pskow, Twer)

  • Nordrussisch (St. Petersburg)

  • Südrussisch (Weißrussland, Ukraine)

  • Kostroma Dialekt

Dolmetscherart

  • Simultandolmetschen Russisch

  • Konsekutivdolmetschen Russisch

  • Konferenzdolmetscher Russisch

  • Verhandlungsdolmetscher Russisch

  • Gesprächsdolmetscher Russisch

  • Begleitdolmetscher Russisch

  • Telefondolmetscher Russisch

  • Videodolmetscher Russisch

  • Sportdolmetscher Russisch

  • Gebärdendolmetscher Russisch

Fachdolmetscher & Fachgebiete

  • Russisch Dolmetscher Technik

  • Russisch Dolmetscher Maschinenbau

  • Russisch Dolmetscher Öl- & Gasindustrie

  • Russisch Dolmetscher Automobil

  • Russisch Dolmetscher Pharma

  • Russisch Dolmetscher Medizin

  • Russisch Dolmetscher Chemie

  • Russisch Dolmetscher Wirtschaft

  • Russisch Dolmetscher Handel

  • Russisch Dolmetscher Recht

  • Russisch Dolmetscher Finanzen

  • Russisch Dolmetscher Immobilien

  • Russisch Dolmetscher Tourismus

Rückruf anfordern

Aus dem Alltag eines Russisch Dolmetschers:

Nicht umsonst sagen wir: Wir haben das „Kümmer-Gen“ und ohne unsere Dolmetscher wäre alles nichts. Dass Schnelligkeit, Professionalität und Flexibilität für uns keine leeren Marketing Parolen sind, manchmal aber jede Menge persönliches Engagement und Erfahrung den Unterschied machen, zeigt folgender extrem kurzfristig terminierte Einsatz:

Montagmorgen 9:20 Uhr in einer idyllischen Ortschaft nahe München. Unsere Russisch Dolmetscherin war gerade erst von einem Auslandseinsatz zurück und hatte für die nächsten Tage eigentlich Bürokram auf dem Programm, als wir sie anriefen. Da die Aussicht, bei einem Stuttgarter Maschinenbauunternehmen eine fünftägige technische Schulung zu dolmetschen, sehr viel verlockender klang, als Belege zu sortieren, fragte sie interessiert, wann die Schulung denn starten würde. Unsere Antwort: „In 5 Minuten.“ Denn offizieller Schulungsbeginn war Montagmorgen 9:30 Uhr.

Im Schulungszentrum des Maschinenbauspezialisten hatte man nämlich total unterschätzt, wie wichtig Muttersprache sein kann. Natürlich verfügen viele Mitarbeiter in technischen Branchen über Englischkenntnisse, die für den üblichen Informationsaustausch im Berufsalttag ausreichen. Wenn es aber in einer technischen Schulung darum geht, komplexe Prozesse und Hunderte von Funktionen korrekt zu verstehen und nachhaltig zu lernen, wird es schwierig.

So kam man an diesem Morgen um 9:15 Uhr, im Gespräch mit den russischen Teilnehmern, zu dem Schluss, dass die Schulung sehr viel effizienter wäre, wenn sich jeder zu 100 Prozent auf die Inhalte konzentrieren könnte, statt mit einer Fremdsprache zu kämpfen. Also kontaktierte man uns und wir unsere Russisch Dolmetscherin.

Nachdem sie zugesagt hatte, packte sie in Windeseile ihre Sachen, schwang sich hinter das Steuer ihres Autos und programmierte das Navi. Geschätzte Fahrtzeit für die 230 Kilometer nach Stuttgart: 2 Stunden, 45 Minuten. Verfügbare Zeit, um sich auf die Schulung vorzubereiten: 0 Stunden. Erforderliche Berufserfahrung, um in dieser Situation einen erstklassigen Job machen zu können: Viele Hundert Stunden.

Als sie drei Stunden später den Schulungsraum betrat, machten die glücklichen Gesichter und das erleichterte Aufatmen mehr als deutlich, dass der erste, auf Englisch durchgeführte Teil der Technikschulung, für niemanden ein Vergnügen gewesen war. Weder für die russischen Schulungsteilnehmer noch für den Schulungsleiter. Umso motivierter ging es nun auf Deutsch und Russisch weiter. Am Ende der Woche reisten top geschulte Techniker zurück in ihre Heimat.

Übrigens verlässt sich das Stuttgarter Maschinenbauunternehmen seither ausschließlich auf „seine“ Russisch Dolmetscherin, die nicht nur durch ihr sprachliches und technisches Know-how, sondern auch durch ihr persönliches Engagement überzeugt hat. Und erfreulicherweise erfahren wir jetzt immer rechtzeitig von der nächsten Schulung.

Email schreiben

Unsere Russisch Dolmetscher sind weltweit als Konferenzdolmetscher, Verhandlungsdolmetscher und Begleitdolmetscher auf technischen Schulungen, Messen sowie Kongressen tätig und begleiten Werksbesichtigungen, Businessmeetings, Vertragsverhandlungen, Notartermine und vieles mehr. Wird ein Dolmetscher für Russisch spontan und ortsunabhängig benötigt, bietet sich das Ferndolmetschen, das sogenannte Remote Interpreting (RI) an. Dabei fungiert der Sprachprofi entweder als Telefondolmetscher oder als Videodolmetscher (Video Remote Interpreting, VRI).

Um den richtigen Russisch Dolmetscher zu finden, muss wirklich alles stimmen: die Dolmetschmethode, also simultan und/oder konsekutiv, die Dolmetschart, z. B. Konferenz-, Verhandlungs- und/oder Begleitdolmetschen, das Fachgebiet, die Sprachkombination und die Sprachvariante. Russische Dialekte weisen zwar keine extremen Besonderheiten auf, trotzdem sollte die jeweilige Sprachvariante berücksichtigt werden, um zu vermeiden, dass der Gesprächsfluss durch unnötige Nachfragen unterbrochen wird. Dafür sorgen wir.

  • Ist Ihr Dolmetscher der richtige? Wenn Sie beim Small Talk Ihren Dolmetscher sagen hören, dass Ihr russischer Geschäftspartner kein Brot isst, nur Golf spielt und Sie sich irritiert fragen, was Brot mit Golfen zu tun hat und ob von einer Gluten-Unverträglichkeit oder etwas Schlimmerem die Rede ist, dann nicht. Denn mit dieser Redewendung bringt ein Russe zum Ausdruck, dass er etwas sehr gerne tut, und zwar so gerne, dass er dafür sogar auf das eigentlich unverzichtbare Brot verzichtet.
  • Wo wir gerade bei Small Talk sind: Nutzen Sie die Kompetenz von Dolmetschern auch beim informellen Plaudern in den Pausen, während des Geschäftsessens oder bei Abendveranstaltungen. Statt sich auf den Austausch allgemeiner Floskeln in vielleicht für beide Seiten ungewohntem Englisch beschränken zu müssen, fördert die entspannte Kommunikation in der eigenen Muttersprache den Beziehungsaufbau und Informationsaustausch.
  • Russische Geschäftsleute, die ihre Businesspartner bereits kennen, benutzen gerne das sogenannte „Hamburger Sie“, bei dem das Gegenüber zwar mit dem Vornamen angesprochen, aber gleichzeitig gesiezt wird.
  • Lassen Sie sich nicht zu sehr beeindrucken, wenn Sie in Gesprächen mit russischen Geschäftsleuten den Eindruck gewinnen, dass es grundsätzlich größere Gruppen von Personen sind, die etwas ausführen, erledigen, realisieren, verantworten, leiten usw. Denn im Russischen ist es üblich „wir“ zu sagen, ohne es genauer zu definieren, auch wenn eigentlich nur zwei Personen gemeint sind. Unser Service: Interkulturelle Trainings.
  • Stichwort interkulturelle Kompetenz. Als erfahrener Experte für beide Kulturen berücksichtigt ein professioneller Russisch Dolmetscher auch solche Aspekte, die sich durch einen sehr individuellen Gesprächsstil ergeben können. Wenn sich beispielsweise ein russischer Verhandlungspartner bemüht, die Atmosphäre durch Witze und amüsante Anmerkungen mit Bezug auf russische Filme oder Lieder aufzulockern, sorgt eine direkte Übersetzung für irritiertes Schweigen, da sie keinen Sinn ergibt. Ein erstklassiger Dolmetscher hat entweder ein gleichwertiges Äquivalent oder eine ausführliche und erklärende Umschreibung parat.

Mit mehr als 160 Millionen Muttersprachlern belegt Russisch Platz 7 der meistgesprochenen Sprachen. Allein in Russland, dem größten Land der Welt, sprechen es 130 Millionen Menschen, weltweit sind es etwa 260 Millionen. Russland gilt als Zukunftsmarkt mit großem Wachstumspotenzial für Produkte „Made in Germany“ während Deutschland als Standort für Niederlassungen russischer Unternehmen beliebt ist. Daher ist es kein Wunder, dass in Deutschland etwa 3 Millionen Menschen Russisch sprechen.

Zusammen mit Weißrussisch und Ukrainisch gehört Russisch zum Ost-Zweig der slawischen Sprachen, zu denen noch West- und Südslawisch zählen. Die slawischen Sprachen wiederum bilden einen der Hauptzweige der indogermanischen Sprachfamilie, zu der in anderen Zweigen beispielsweise auch Griechisch, Albanisch, Englisch oder Spanisch gehören.

Ein interessantes Detail der russischen Sprache ist, dass sie über zwei zusätzliche Fälle für die Deklination von Substantiven verfügt. Während Hauptwörter im Deutschen nach „wer?“, „wessen?“, „wem?“, „wen?“ (Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ) gebeugt werden, fragt das Russische noch nach „womit?“ und „worüber?“ (Instrumental und Präpositiv).

Unübersehbar besonders ist die russische Schrift mit ihren kyrillischen Buchstaben. Die genaue Entstehung des Kyrillischen ist umstritten. Sicher ist, dass als Ende des 10. Jahrhunderts das orthodoxe Christentum im slawischen Großreich Fuß fasste, für biblische Texte Buchstaben aus dem altgriechischen Alphabet übernommen und angepasst wurden. Im Jahr 1710 ließ Zar Peter der Große die Schrift zum ersten Mal vereinfachen. Die zweite Rechtschreibreform erfolgte nach der Oktoberrevolution im Jahr 1918. Seither besteht das russische Alphabet aus 33 kyrillischen Buchstaben, die in geschriebener Form sehr fremd wirken, es gesprochen aber manchmal gar nicht sind. So ist beispielsweise „бутерброд“ in Lautschrift „botyrbrot“ und somit leicht als das allseits beliebte Butterbrot erkennbar.

Russisch ist nicht nur in Russland offizielle Amtssprache, sondern auch in Weißrussland (Belarus) und Kirgistan und wird in den GUS-Staaten sowie in den Ländern des Baltikums von Teilen der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen. Weitere größere Sprechergruppen finden sich in Deutschland, Israel, den USA sowie Kanada und selbst in Finnland sprechen 40.000 Menschen Russisch. Darüber hinaus ist sie eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen (UNO) und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).