Innerhalb von 24 Stunden zu Ihrem Dolmetscher - weltweit!      
Anfrage
Chinesisch2018-11-12T10:00:02+00:00

Chinesisch Dolmetscher

China ist der größte Handelspartner Deutschlands. Das jährliche Handelsvolumen beider Länder liegt knapp unter 190 Milliarden Euro. Unsere Chinesisch Dolmetscher sind vor allem als konsekutiv übersetzende Verhandlungsdolmetscher und persönliche Begleitdolmetscher aber auch als Simultan und Konferenzdolmetscher im Einsatz. Sie dolmetschen insbesondere Hochchinesisch (Mandarin) und Kantonesisch (Yue) in den Fachbereichen Maschinenbau, Automobil, Elektro, Chemie und Metallerzeugnisse. Die häufigsten Sprachkombinationen sind dabei Chinesisch-Englisch, Chinesisch-Deutsch, Chinesisch-Japanisch, Chinesisch-Koreanisch und Chinesisch-Spanisch.

Chinesisch Dolmetscher in 24 Stunden einsatzbereit

Sprachkombination

  • englisch – chinesisch
    chinesisch – englisch

  • japanisch – chinesisch
    chinesisch – japanisch

  • koreanisch – chinesisch
    chinesisch – koreanisch

  • spanisch – chinesisch
    chinesisch – spanisch

  • deutsch – chinesisch
    chinesisch – deutsch

  • französisch – chinesisch
    chinesisch – französisch

  • russisch – chinesisch
    chinesisch – russisch

  • thailändisch – chinesisch
    chinesisch – thailändisch

  • und viele weitere

Sprachvarianten/ Dialekte

  • Mandarin

  • Kantonesisch

  • Min

  • Wu

  • und weitere

Dolmetscherart

  • Simultandolmetschen Chinesisch

  • Konsekutivdolmetschen Chinesisch

  • Konferenzdolmetscher Chinesisch

  • Verhandlungsdolmetscher Chinesisch

  • Gesprächsdolmetscher Chinesisch

  • Begleitdolmetscher Chinesisch

  • Telefondolmetscher Chinesisch

  • Videodolmetscher Chinesisch

  • Sportdolmetscher Chinesisch

  • Gebärdendolmetscher Chinesisch

Fachdolmetscher

  • Chinesisch Dolmetscher Maschinenbau

  • Chinesisch Dolmetscher Automobil

  • Chinesisch Dolmetscher Elektronik

  • Chinesisch Dolmetscher Technik

  • Chinesisch Dolmetscher Wirtschaft

  • Chinesisch Dolmetscher Finanzwesen

  • Chinesisch Dolmetscher Medizin

  • Chinesisch Dolmetscher Chemie

Rückruf anfordern

Alltag für einen Chinesisch Dolmetscher:

Nicht umsonst sagen wir: Wir haben das „Kümmer-Gen“ und ohne unsere Dolmetscher wäre alles nichts. Denn sie meistern nicht nur eine der schwierigsten Sprachen, sondern punkten auch durch ihr zusätzliches Engagement. Weil gegenseitiges Verständnis essenziell für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen ist, erläutern unsere Chinesisch Dolmetscher Kunden gerne, wie anders die chinesische Sprache ist.

Uns vertraute Grundelemente einer Sprache sind Buchstaben. Sie dienen dem Schreiben, aber auch als Orientierung für das Sprechen. Im Deutschen oder Italienischen z. B. entspricht die Schreibweise eines Wortes ziemlich genau der Aussprache. Chinesisch hingegen verwendet Schriftzeichen, die mit dem Sprechen nichts zu tun haben. Geschriebenes und gesprochenes Chinesisch bilden quasi zwei separate Sprachen und eine Grammatik, wie wir sie kennen, gibt es nicht. Zeitformen, Fälle, Mehrzahl und auch einen klar definierten Wortschatz sucht man im Chinesischen vergeblich.

Einer unserer meistgebuchten Chinesisch-Deutsch und Chinesisch-Englisch Dolmetscher erklärt seine Muttersprache wie folgt:

„In europäischen Sprachen hat jeder Laut sein eigenes Zeichen. Im Chinesischen hat jeder Begriff sein eigenes Zeichen und beim Sprechen entscheidet die Tonhöhe bzw. der Tonverlauf in einer Silbe über die Bedeutung eines Wortes. Grundsätzlich funktioniert Chinesisch wie Lego. Indem man zwei Schriftzeichen zusammensetzt, lassen sich beliebig neue Wörter erfinden.“

Im Arbeitsalltag unserer Chinesisch Dolmetscher zeigt sich immer wieder, dass Hintergrundwissen und Zusatzinformationen dabei helfen, das Verständnis füreinander zu verbessern und Hürden abzubauen und das schätzen unsere Kunden und ihre Geschäftspartner.

Email schreiben

Sprechen Ihre chinesischen Geschäftspartner Mandarin oder Kantonesisch, den Peking-Dialekt oder den des Nordostens, Min oder Wu? Um den richtigen Chinesisch Dolmetscher zu finden, muss wirklich alles stimmen: die Dolmetschmethode, also konsekutiv oder simultan, die Dolmetschart, z. B. Konferenz-, Verhandlungs- oder Begleitdolmetschen, das Fachgebiet, die Sprachkombination, die interkulturelle Kompetenz und im Chinesischen besonders wichtig: der Dialekt. Dafür sorgen wir.

Unsere Chinesisch Dolmetscher sind täglich weltweit als Konferenzdolmetscher, Verhandlungsdolmetscher und Begleitdolmetscher auf Kongressen, Messen, bei technischen Schulungen, Meetings, Verhandlungen und Besprechungen tätig. Sie begleiten Firmenkonferenzen und Werksbesuche und dolmetschen bei Medizinkongressen, Tourismusmessen oder Literaturveranstaltungen. Wenn die Zeit knapp ist oder Kunden ortsunabhängig einen Dolmetscher für Chinesisch benötigen, bietet sich das Ferndolmetschen, das sogenannte Remote Interpreting (RI) an. Dabei fungiert der Sprachprofi entweder als Telefondolmetscher oder als Videodolmetscher, das auch als Video Remote Interpreting (VRI) bezeichnet wird.

Darüber hinaus kümmern sich unsere Chinesisch Dolmetscher auch um die Beseitigung von Hürden, die sich durch kulturelle Unterschiede ergeben könnten. Chinesische Geschäftsleute neigen beispielsweise aus Höflichkeit dazu, zunächst einmal Nein zu sagen, wenn ihnen z. B. ein Getränk,  Speisen oder ein Präsent angeboten wird, hoffen jedoch, das gleiche Angebot noch dreimal zu bekommen, um beim vierten Mal Ja sagen zu können. Der richtige Chinesisch Dolmetscher verhindert, dass ein kleines Nein sowohl Gastgeber als auch die chinesischen Gäste brüskiert. Unser Service: Interkulturelle Trainings.

  • Ein kleines Beispiel, wie Sie erkennen, ob Ihr Dolmetscher der richtige ist: Wenn Sie wissen, dass Ihr chinesischer Gesprächspartner aus Nordchina stammt und Sie bei der Begrüßung von Ihrem Dolmetscher hören „Haben Sie schon gegessen?“, ist es der falsche. Denn für Nordchinesen bedeutet diese Floskel schlicht und ergreifend „Wie geht es Ihnen?“.
  • Geschenke haben in China niemals den Beigeschmack eines Manipulationsversuchs, sondern gelten als reine Sympathiebekundung und werden daher sehr gerne gesehen.
  • Wenn Sie von chinesischen Geschäftsleuten zum Essen eingeladen werden, heißt das nicht, dass sie auf privater Ebene Zeit mit Ihnen verbringen möchten, sondern dass Sie als Businesspartner akzeptiert worden sind und die Geschäftsbeziehungen nun aufgebaut werden können.
  • Brechen Sie das Eis, indem Sie Ihre chinesischen Gäste mit einigen chinesisch gesprochenen Worten überraschen. Das fördert den Beziehungsaufbau ungemein.
  • Mehr Tipps in unserem Businessguide24 .

Nach Englisch ist Chinesisch die zweitwichtigste Sprache der Welt und kann auf eine fast 5000 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Durch sprachhistorisch anerkannte Schriftzeugnisse aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. wissen wir, dass Chinesisch eine der ältesten Sprachen der Welt ist und sie ist die mit den meisten Muttersprachlern.

Für rund 1,4 Milliarden Menschen, etwa ein Fünftel der gesamten Weltbevölkerung, ist Chinesisch die Muttersprache. 900 Millionen von ihnen sprechen Hochchinesisch, das sogenannte Mandarin, das aufgrund des rasanten Wirtschaftswachstums Chinas zunehmend an Bedeutung gewinnt. Hinzu kommen immer mehr Menschen, die Chinesisch als Fremdsprache lernen. Allein im deutschsprachigen Raum sind es an die 10.000. Insgesamt sprechen weltweit ungefähr 1,7 Milliarden Menschen Chinesisch.

Wer Chinesisch sagt, meint meist die Standardsprache Hochchinesisch, die auf dem Mandarin basiert, einer der insgesamt acht chinesischen Sprachen bzw. Dialekte. Neben Mandarin zählen noch Kantonesisch, Min, Wu, Jinyu, Xiang, Hakka (Kejia) und Gan zu den chinesischen Sprachen, die den sinitischen Zweig der aus insgesamt 340 Sprachen bestehenden sinotibetischen Sprachfamilie bilden.

In seinen vielen Varianten und Dialekten wird Chinesisch nicht nur in der Volksrepublik China, Taiwan, Hongkong und Macau gesprochen, sondern auch von chinesisch sprachigen Gemeinden in Singapur, Malaysia, Indonesien, Vietnam, Thailand und auf den Philippinen. Chinesisch ist Amtssprache in China, Taiwan und Singapur und darüber hinaus Arbeitssprache in internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen (UN), der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), der Welttourismusorganisation (UNWTO) und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ).

Chinesisch Dolmetscher

China ist der größte Handelspartner Deutschlands. Das jährliche Handelsvolumen beider Länder liegt knapp unter 190 Milliarden Euro. Unsere Chinesisch Dolmetscher sind vor allem als konsekutiv übersetzende Verhandlungsdolmetscher und persönliche Begleitdolmetscher aber auch als Simultan und Konferenzdolmetscher im Einsatz. Sie dolmetschen insbesondere Hochchinesisch (Mandarin) und Kantonesisch (Yue) in den Fachbereichen Maschinenbau, Automobil, Elektro, Chemie und Metallerzeugnisse. Die häufigsten Sprachkombinationen sind dabei Chinesisch-Englisch, Chinesisch-Deutsch, Chinesisch-Japanisch, Chinesisch-Koreanisch und Chinesisch-Spanisch.

Chinesisch Dolmetscher in 24 Stunden einsatzbereit

Sprachkombination

  • englisch – chinesisch chinesisch – englisch
  • japanisch - chinesisch chinesisch - japanisch
  • koreanisch - chinesisch chinesisch - koreanisch
  • spanisch - chinesisch chinesisch - spanisch
  • deutsch – chinesisch chinesisch – deutsch
  • französisch - chinesisch chinesisch - französisch
  • russisch - chinesisch chinesisch - russisch
  • thailändisch – chinesisch chinesisch – thailändisch
  • und viele weitere

Sprachvarianten/ Dialekte

  • Mandarin
  • Kantonesisch
  • Min
  • Wu
  • und weitere

Dolmetscherart

  • Simultandolmetschen Chinesisch
  • Konsekutivdolmetschen Chinesisch
  • Konferenzdolmetscher Chinesisch
  • Verhandlungsdolmetscher Chinesisch
  • Gesprächsdolmetscher Chinesisch
  • Begleitdolmetscher Chinesisch
  • Telefondolmetscher Chinesisch
  • Videodolmetscher Chinesisch
  • Sportdolmetscher Chinesisch
  • Gebärdendolmetscher Chinesisch

Fachdolmetscher

  • Chinesisch Dolmetscher Maschinenbau
  • Chinesisch Dolmetscher Automobil
  • Chinesisch Dolmetscher Elektronik
  • Chinesisch Dolmetscher Technik
  • Chinesisch Dolmetscher Wirtschaft
  • Chinesisch Dolmetscher Finanzwesen
  • Chinesisch Dolmetscher Medizin
  • Chinesisch Dolmetscher Chemie
Rückruf anfordern

Alltag für einen Chinesisch Dolmetscher:

Nicht umsonst sagen wir: Wir haben das "Kümmer-Gen" und ohne unsere Dolmetscher wäre alles nichts. Denn sie meistern nicht nur eine der schwierigsten Sprachen, sondern punkten auch durch ihr zusätzliches Engagement. Weil gegenseitiges Verständnis essenziell für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen ist, erläutern unsere Chinesisch Dolmetscher Kunden gerne, wie anders die chinesische Sprache ist. Uns vertraute Grundelemente einer Sprache sind Buchstaben. Sie dienen dem Schreiben, aber auch als Orientierung für das Sprechen. Im Deutschen oder Italienischen z. B. entspricht die Schreibweise eines Wortes ziemlich genau der Aussprache. Chinesisch hingegen verwendet Schriftzeichen, die mit dem Sprechen nichts zu tun haben. Geschriebenes und gesprochenes Chinesisch bilden quasi zwei separate Sprachen und eine Grammatik, wie wir sie kennen, gibt es nicht. Zeitformen, Fälle, Mehrzahl und auch einen klar definierten Wortschatz sucht man im Chinesischen vergeblich. Einer unserer meistgebuchten Chinesisch-Deutsch und Chinesisch-Englisch Dolmetscher erklärt seine Muttersprache wie folgt: „In europäischen Sprachen hat jeder Laut sein eigenes Zeichen. Im Chinesischen hat jeder Begriff sein eigenes Zeichen und beim Sprechen entscheidet die Tonhöhe bzw. der Tonverlauf in einer Silbe über die Bedeutung eines Wortes. Grundsätzlich funktioniert Chinesisch wie Lego. Indem man zwei Schriftzeichen zusammensetzt, lassen sich beliebig neue Wörter erfinden." Im Arbeitsalltag unserer Chinesisch Dolmetscher zeigt sich immer wieder, dass Hintergrundwissen und Zusatzinformationen dabei helfen, das Verständnis füreinander zu verbessern und Hürden abzubauen und das schätzen unsere Kunden und ihre Geschäftspartner.
Email schreiben

Sprechen Ihre chinesischen Geschäftspartner Mandarin oder Kantonesisch, den Peking-Dialekt oder den des Nordostens, Min oder Wu? Um den richtigen Chinesisch Dolmetscher zu finden, muss wirklich alles stimmen: die Dolmetschmethode, also konsekutiv oder simultan, die Dolmetschart, z. B. Konferenz-, Verhandlungs- oder Begleitdolmetschen, das Fachgebiet, die Sprachkombination, die interkulturelle Kompetenz und im Chinesischen besonders wichtig: der Dialekt. Dafür sorgen wir. Unsere Chinesisch Dolmetscher sind täglich weltweit als Konferenzdolmetscher, Verhandlungsdolmetscher und Begleitdolmetscher auf Kongressen, Messen, bei technischen Schulungen, Meetings, Verhandlungen und Besprechungen tätig. Sie begleiten Firmenkonferenzen und Werksbesuche und dolmetschen bei Medizinkongressen, Tourismusmessen oder Literaturveranstaltungen. Wenn die Zeit knapp ist oder Kunden ortsunabhängig einen Dolmetscher für Chinesisch benötigen, bietet sich das Ferndolmetschen, das sogenannte Remote Interpreting (RI) an. Dabei fungiert der Sprachprofi entweder als Telefondolmetscher oder als Videodolmetscher, das auch als Video Remote Interpreting (VRI) bezeichnet wird. Darüber hinaus kümmern sich unsere Chinesisch Dolmetscher auch um die Beseitigung von Hürden, die sich durch kulturelle Unterschiede ergeben könnten. Chinesische Geschäftsleute neigen beispielsweise aus Höflichkeit dazu, zunächst einmal Nein zu sagen, wenn ihnen z. B. ein Getränk,  Speisen oder ein Präsent angeboten wird, hoffen jedoch, das gleiche Angebot noch dreimal zu bekommen, um beim vierten Mal Ja sagen zu können. Der richtige Chinesisch Dolmetscher verhindert, dass ein kleines Nein sowohl Gastgeber als auch die chinesischen Gäste brüskiert. Unser Service: Interkulturelle Trainings.
  • Ein kleines Beispiel, wie Sie erkennen, ob Ihr Dolmetscher der richtige ist: Wenn Sie wissen, dass Ihr chinesischer Gesprächspartner aus Nordchina stammt und Sie bei der Begrüßung von Ihrem Dolmetscher hören "Haben Sie schon gegessen?", ist es der falsche. Denn für Nordchinesen bedeutet diese Floskel schlicht und ergreifend "Wie geht es Ihnen?".
  • Geschenke haben in China niemals den Beigeschmack eines Manipulationsversuchs, sondern gelten als reine Sympathiebekundung und werden daher sehr gerne gesehen.
  • Wenn Sie von chinesischen Geschäftsleuten zum Essen eingeladen werden, heißt das nicht, dass sie auf privater Ebene Zeit mit Ihnen verbringen möchten, sondern dass Sie als Businesspartner akzeptiert worden sind und die Geschäftsbeziehungen nun aufgebaut werden können.
  • Brechen Sie das Eis, indem Sie Ihre chinesischen Gäste mit einigen chinesisch gesprochenen Worten überraschen. Das fördert den Beziehungsaufbau ungemein.
  • Mehr Tipps in unserem Businessguide24 .
Nach Englisch ist Chinesisch die zweitwichtigste Sprache der Welt und kann auf eine fast 5000 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Durch sprachhistorisch anerkannte Schriftzeugnisse aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. wissen wir, dass Chinesisch eine der ältesten Sprachen der Welt ist und sie ist die mit den meisten Muttersprachlern. Für rund 1,4 Milliarden Menschen, etwa ein Fünftel der gesamten Weltbevölkerung, ist Chinesisch die Muttersprache. 900 Millionen von ihnen sprechen Hochchinesisch, das sogenannte Mandarin, das aufgrund des rasanten Wirtschaftswachstums Chinas zunehmend an Bedeutung gewinnt. Hinzu kommen immer mehr Menschen, die Chinesisch als Fremdsprache lernen. Allein im deutschsprachigen Raum sind es an die 10.000. Insgesamt sprechen weltweit ungefähr 1,7 Milliarden Menschen Chinesisch. Wer Chinesisch sagt, meint meist die Standardsprache Hochchinesisch, die auf dem Mandarin basiert, einer der insgesamt acht chinesischen Sprachen bzw. Dialekte. Neben Mandarin zählen noch Kantonesisch, Min, Wu, Jinyu, Xiang, Hakka (Kejia) und Gan zu den chinesischen Sprachen, die den sinitischen Zweig der aus insgesamt 340 Sprachen bestehenden sinotibetischen Sprachfamilie bilden. In seinen vielen Varianten und Dialekten wird Chinesisch nicht nur in der Volksrepublik China, Taiwan, Hongkong und Macau gesprochen, sondern auch von chinesisch sprachigen Gemeinden in Singapur, Malaysia, Indonesien, Vietnam, Thailand und auf den Philippinen. Chinesisch ist Amtssprache in China, Taiwan und Singapur und darüber hinaus Arbeitssprache in internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen (UN), der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), der Welttourismusorganisation (UNWTO) und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ).